Die Brijuni Inseln – ein kroatischer Nationalpark

Der kroatische Nationalpark Brijuni vor der Halbinsel Istrien

Vor der Küste Istriens befinden sich die Brijuni-Inseln. Dieses heute als Nationalpark unter staatlichem Schutz stehende Archipel umfasst insgesamt 14 Inseln: 2 große und 12 kleine Inseln. Größte Insel mit etwa 561 ha ist Veli Brijun, was in etwa so viel bedeutet wie „große Insel“. Die zweitgrößte Insel mit einer Fläche von 108 ha heißt Mali Brijun und bedeutet in etwa „Kleine Insel“. Die kleinste Insel heißt Supinic und ist gerade mal 0,37 ha groß. Die weiteren Inseln heißen Sveti Marko, Gaz, Okrugljak, Supin, Galija, Grunj, Vanga, Madonna, Vrsar, Jerolim und Kozada.

inselgruppe Brijuni vor der istrischen Küste kroatiens

Die einzelnen Inseln haben immer zweierlei Namen, so dass beispielsweise Vrsar auch Orzera genannt wird. Auch der Name der Inselgruppe hat 2 Namensvarianten: Brijuni (was auch der offizielle Name ist) und Brioni (ital.). Die Doppelnamen haben ihren Ursprung in der bewegten Geschichte Kroatiens und stammen zum Beispiel aus dem Italienischen.

Die gesamte Fläche der Brijuni-Inseln umfasst 743,30 ha bzw. 3395 ha mit anliegender Wasseroberfläche. Die tiefste Stelle im Meer mit etwa 50 m ist südlich des Kaps Ploc bei der Hauptinsel.  Die durchschnittlichte Tiefe liegt zwischen 35 m und 40 m. Der höchste Punkt der Inselgruppe ist der Berg Straza auf der Hauptinsel, und liegt auf 42 m Seehöhe.

Die gesamte Inselgruppe ist heute ein Nationalpark mit Stammsitz in Fazana, der Hafenstadt an der kroatischen Küste. Die größte Insel, Veliki Brijuni, ist die einzige Insel die besucht werden kann. Alle anderen Inseln beherbergen private und staatliche Immobilien und werden teilweise auch entsprechend bewacht.

Brijuni vor der kroatischen Küste mit dem Boot besuchenDie gesamte Brionische Inselgruppe steht unter Naturschutz und ist seit 1983 ein Nationalpark. Wegen ihrer besonderen Schönheit und des milden Klimas sind diese Inseln bereits seit Beginn des 20. Jahrhunderts ein beliebter Urlaubsort für Staatsmänner aus der ganzen Welt. Die Ufer sind überwiegend flach sehr zugänglich, ebenso gibt es Sand- und Kiesbuchten.

Von Fazana aus können verschiedene Exkursionen (Ausflüge) gebucht werden. Das Touristik-Center liegt direkt am Hafen in Fazana. Die Ablegestelle der Fähre zwischen Fazana und Veli Brijun ist nur ein paar Schritte von dem Touristen-Büro entfernt.

Weitere Informationen zu einem Tagesausflug oder wie Sie an ein Ticket für die Fähre kommen, finden Sie auch auf unserer Seite.